Wohnraum mit Gasbrenntwertzelle
Gasbrennwert-heizung
Heizen Sie effizient
  1. Startseite
  2. Heiztechnik & Energiesysteme
  3. Gasbrennwert

Moderne Gasbrennwertheizung: effizientes Heizen mit Gas

Sie suchen nach Alternativen zu Ihrer alten Öl- oder Gasheizung und möchten sich über die Möglichkeiten einer modernen und sparsamen Gasbrennwertheizung informieren? Heizen mit Gas ist emissionsarm, umweltfreundlich und günstig im Betrieb. Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne. Denn für die unterschiedlichen Anforderungen stehen auch unterschiedliche Gasheizungen zur Verfügung. Unter Umständen auch als Hybridheizung (Kombination von mehreren Heizsystemen) in Verbindung mit Solarthermie-Kollektoren und/oder einer Wärmepumpe.

Unsere Leistungen im Bereich Gasbrennwertheizung

Wir bieten Ihnen Konzepte für den Neubau und die Modernisierung von Bestandsimmobilien, Ein- und Zweifamilienhäusern, Mehrfamilienhäusern, für die Etagenheizung, die Brennwerttherme für eine Einzelwohnung oder auch für Gewerbeimmobilien, Hotels und Industriegebäude.

Unsere Experten bieten Ihnen Service aus einer Hand, auch um finanzielle Förderungen zum Beispiel aus dem Klimapaket kümmern wir uns gerne. Sichern Sie sich attraktive Förderungen. Beim Austausch eines alten Ölkessels sogar bis zu 45 %.

Fördermöglichkeiten bei einer Gasbrennwertheizung

Temperaturregelung über Smartphone

Das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) fördert im Bereich der Gasbrennwertheizung verschiedene Modelle zu unterschiedlichen Sätzen, da Brennwerttechnik sehr ressourcenschonend arbeitet. Sie können sich in einen Altbau beispielsweise eine Gasbrennwertheizung nach „Renewable Ready“-Standard einbauen lassen bzw. Ihre vorhandene Heizung entsprechend erweitern lassen. Dies bedeutet, dass die Gasbrennwertheizung so vorbereitet wird, dass sie zu einem späteren Zeitpunkt als Hybridheizung mit erneuerbarer Wärmeerzeugung genutzt werden kann. Bezuschusst werden die förderfähigen Kosten hier mit bis zu 20 %. Wenn Sie sich sofort eine Gasbrennwertheizung als Hybridmodell mit erneuerbarer Wärmeerzeugung anschaffen, erhalten Sie bis zu 30 % der förderfähigen Kosten. Zusätzliche 10 % erhalten Sie, wenn Sie Ihre alte Ölheizung gegen eine Gasbrennwertheizung austauschen.

Seit Januar 2020 wird eine Gasbrennwertheizung nicht mehr durch die KfW-Bank gefördert. Wenn die Anlage allerdings älter als zwei Jahre ist, können Sie sich Optimierungsmaßnahmen fördern lassen. Auch ein Ergänzungskredit in Kombination mit Förderungen des BAFA ist möglich.

Als Alternative zu BAFA und KfW können Sie von Steuererleichterungen profitieren. Steuervorteile sind nicht mit den Förderungen von BAFA und KfW kombinierbar. Über drei Jahre können insgesamt bis zu 40.000 Euro abgeschrieben werden.

Zusätzliche Förderungen können gegebenenfalls über Kommunen etc. gewährt werden.

Alle Förderungen sind an verschiedene Bedingungen geknüpft. So muss das Vorhaben beispielweise in der Regel innerhalb eines bestimmten Zeitraums bzw. bis zu einem bestimmten Datum abgeschlossen sein. Auch bestimmte Werte müssen erfüllt werden.

Sie sehen: Bei den zahlreichen Möglichkeiten von Förderungen und Bedingungen ist ein Dienstleister, der umfangreich berät und sich um alles kümmert, unabdingbar. Wir bieten Ihnen einen Komplettservice von A-Z – von der Beratung, damit Sie die beste Fördervariante für Ihren individuellen Fall erhalten, bis hin zur Beantragung der Fördermittel.

Mit effizienten Gasbrennwertheizungen Heizkosten sparen

Mit moderner Brennwerttechnik lassen sich rund 30 % Brennstoff gegenüber einer alten herkömmlichen Heizung (Niedertemperaturkessel oder atmosphärischer Kessel) sparen. Damit lassen sich nicht nur die Heizkosten senken, auch Schadstoffemissionen werden deutlich reduziert.

Vorteile moderner Gasbrennwerttechnik

Varianten der Gasbrennwertheizungen

Der Unterschied in der Technik liegt daran, dass bei Brennwerttechnik die Wärmeenergie aus dem Abgas in Form von Wasserdampf (Kondensat) genutzt wird. Bei einer herkömmlichen Heizung ohne Brennwerttechnik, wird der Wasserdampf mit der Verbrennungsluft über den Kamin abgeführt und ist somit ungenutzt. Bei einer Brennwertheizung wird der Wasserdampf soweit abgekühlt, dass er kondensiert und wieder zu flüssigem Wasser wird. Diese Kondensation des Wasserdampfes wird über einen Wärmetauscher erreicht.

Durch diese Technik erzielen Brennwertheizgeräte Wirkungsgrade von 111 % und sind somit besonders umweltschonend.

Damit der Schornstein bei den nun niedrigeren Abgastemperaturen keinen Schaden durch Feuchtigkeit nimmt, ist ein feuchte- und säurebeständiges Abgasrohr notwendig. Falls diese noch nicht vorhanden ist, lässt sich das in der Regel günstig einbauen.

Haben Sie Interesse an einer Gasbrennwertheizung, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf und lassen sich persönlich beraten.

Erfahrungen & Bewertungen zu Montag & Rappenhöner GmbH